Sonntag, 31. August 2014

Marshall Woods B&B in Waterloo / Ontario




 


 

 
 




Auch dieses Bed&Breakfast hat es uns angetan,
direkt in Waterloo / Ontario gelegen.

Die Region Waterloo wählten wir aus,
um St. Jacobs und den Farmers Market zu besuchen.
Noch immer wird das ländliche Gebiet rund um St. Jacobs
von vielen Old Order Mennoniten bevölkert,
die am Lebensstil, der Religion und den Gebräuchen
ihrer Vorväter des 19. Jahrhunderts festhalten.
Dazu aber mehr im nächsten posting ........

Inmitten von alten Bäumen,
in einem hübschen Wohngebiet gelegen,
befindet sich *Marshall Woods*.
Don und Jean betreiben dieses B&B mit viel Herzblut.
Als sie es 1999 erwarben gestalteten sie es von Grund auf neu
und kombinierten Design mit traditionellen Elementen.
Jean, eine Künstlerin, hat dieses interessante Haus,
welches sich über fünf Ebenen erstreckt,
geschmackvoll mit ihren Kunstwerken bestückt.
Wir waren begeistert.

Thanks a lot to Jean and Don for two lovely days and nights.


Lovely hugs
Molly
 


 

Montag, 25. August 2014

Ist euch kalt, dann ran ans Werk - ein tolles DiY

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 13,5 Grad im August,
das ist einfach nicht in Ordnung :-(.
Da muss ich doch die DiY Decke unserer Tochter mopsen,
die sie während der Ferien gezaubert hat.
 
Das DiY erklärt sich fast von selbst:
*  zwei gleichgroße - richtig große -  Fleece Stoffe besorgen
* aufeinander legen
* aus den 4 Ecken Quadrate herausschneiden ( 10 x 10 cm )
* an den Seiten in regelmäßigen Abständen etwa 10 cm tief einschneiden
* .....   und zusammenknoten
 
Einfacher geht´s wirklich nicht ;-) .
 
Sooooooo..... schön warm und kuschelig
und wenn es dann wirklich wieder einmal warm genug werden sollte,
verschwindet sie im Wäschesack von House Doctor,
den ich bei Art Chateau entdeckt habe.
Bei Art Chateau gibt es so einiges zu entdecken,
dazu aber später mehr ..........
 
 
Lovely hugs und schnell unter die Decke
Molly
 
 
 
 




Donnerstag, 21. August 2014

Los geht´s mit Kürbis und Co.

 

 
 



Sie ist schon da - die Kürbiszeit -
 und ich freue mich darauf neue Rezepte auszuprobieren,
denn Kürbis gehört bei uns einfach auf den Tisch und auf den Teller.
 
Bei *Blooms* entdeckte ich ein Kürbiskern-Dipp Rezept,
welches umgehend getestet werden musste.
 
Laut gesamter Familie erhielt dieser Dipp die Note 1 ***
 Genau!
Mit Sternchen ***
 
Kürbiskernöl ist übrigens auch unser *favorite*.
In Kombination mit weißem Balsamico, Ahornsirup,
Salz, Pfeffer und frischen Kräutern ergibt es ein umwerfendes Dressing für Salate.
 
 
Lasst es euch schmecken! ***
 
Lovely hugs
Molly
 
 
 
 
 
 

Sonntag, 17. August 2014

Weiter geht´s zum Captain´s House . . .

 
 
 
 


Die langen Winterabende vor dem PC haben sich ausgezahlt.
Wenn ich ehrlich bin - habe ich unsere Rundreise um die großen Seen
schon ein wenig an die Bed&Breakfast angepasst, die mir besonders gut gefielen.
Auch das Captain´s House hat unsere Erwartungen absolut erfüllt.
Es ist ein wunderschönes Haus im viktorianischen Stil,
umgeben von alten Ahornbäumen.
 
Alicia und Ross haben uns im wahrsten Sinne des Wortes *ge-pampert*.
Ross bereitete uns klassische *breakfast variations* zu
 und Alicia versorgte uns mit Insidertipps, abseits des *Touri-Krams*.
 
Thank you so much Alicia & Ross!
 


 

Nun aber zum Captain´s House:
Es wurde im Jahre 1900 von Captain David J. Burke erbaut
und lange Zeit von seiner Familie bewohnt.
Vor wenigen Jahren erwarben Alicia und Ross
dieses wunderschöne Haus, mitten im Historic District von Midland,
renovierten es liebevoll und erhielten den viktorianischen Stil.
 
Midland liegt an der Ostküste des Huronsees an der Georgian Bay.
In der Georgian Bay liegen etwa 30.000 vorgelagerte Inseln,
von denen viele mit Ferienhäusern besiedelt sind.
Jegliche Arten von Wassersport sind hier möglich
und auch die Umgebung bietet einige kulturelle Highlights.

Im vergangenen Jahr entschieden Alicia und Ross sich dazu
das Captain´s House als Bed&Breakfast zu nutzen,
da ihre Kinder flügge geworden sind.

Wir wählten das William Morris Zimmer,
welches Alicia mit Originaltapeten, absolut stilecht, restaurierte. 
Großes Kompliment!

 


 



 
 
 


 
 
 
Und ein kleiner Blick ins Bad . . . 
 
 



Bald geht´s weiter durch Ontario . . .
 
Lovely hugs
Molly






Im Hafen Midlands . . .

 


Montag, 11. August 2014

Sunnyside Bed & Breakfast on St. Josephs Island




 
 
 
 
Ich glaube ich habe mich in verliebt -
in eine ganz besondere Hunderasse: den Goldendoodle.
Bailey, auf den Fotos zu sehen,
der Hund von Sandy und Clair, den *ownern* des Sunnyside,
war unglaublich niedlich.
 
Kennt ihr Goldendoodles?
Ich kannte diese Rasse nicht.
Der Goldendoodle ist ein Hybridhund aus den Vereinigten Staaten,
der aus Kreuzungen zwischen Golden Retriever und Pudel entsteht.
Er ist keine Hunderasse im eigentlichen Sinne.   
Goldendoodles werden etwa seit Ende der 1990er Jahre
in Nordamerika gezüchtet.
Es gibt mittlerweile auch Zuchten in Australien und Europa -
ähnlich wie beim Labradoodle.
 
Bailey war gerade frisch geschoren
( auch ein Vorteil dieser Rasse, denn sie haaren nicht )
und sieht in den Wintermonaten noch viel knuddeliger aus.
Liebenswert, kuschelig, sehr gelehrig und verspielt sind diese Hunde.
Genial, oder?
I fall in love with Bailey!
 
 
 






Unser diesjähriger Sommerurlaub führte uns in die USA und Canada
einmal ( fast ) rundherum um die großen Seen.
Unglaublich schön, vielfältig und interessant war er.
 
Nun aber zum ersten Bed&Breakfast auf St. Joseph Island.
 
Das *Sunnyside* liegt auf  
St. Joseph, einer kleinen, verschlafenen Insel im Huronsee.
Sie gehört zum Algoma District der kanadischen Provinz Ontario.
Auf dieser kleinen, beschaulichen Insel
verbrachten wir leider nur eine Nacht
im wunderschönen *Sunnyside*.

Inside und outside einfach *cosy* . . .
Ein perfektes Bed & Breakfast
mit ganz besonders liebenswerten Gastgebern.
Wir saßen mit Sandy und Clair und Bailey :-) bis spät in den Abend hinein
gemeinsam auf der Veranda und redeten über Gott und die Welt.
 
Genau so ist ein Bed & Breakfast perfekt:
location, cosy bedroom,  tasteful breakfast, stunning views, wonderful hosts

 



. . . und auch aus unserem Zimmer,
direkt aus dem kuscheligen Bett heraus,
diese tolle Aussicht . . .



 Am nächsten Morgen luden Sandy und Claire uns spontan,
direkt nach dem Frühstück,
zu einer Bootstour ein.
Unglaublich schön war es,
zwischen den Mini-Inseln zu schippern
und das tolle Wetter und die ganz besondere Natur dort zu genießen.



***    Thanks a lot to Sandy and Clair,
we loved to stay in your beautiful *Sunnyside*.   ***
 
 



 
 Lovely hugs
Molly
 
   

 
 
Weiter geht´s . . .
Rund um die großen Seen . .