Montag, 25. Mai 2015

Dots and crosses










Fast wie in einem Bed & Breakfast geht es bei uns momentan zu.

Unsere lieben Freunde aus den USA sind abgereist,
das Gästezimmer wurde *durchgefeudelt*,
die Betten frisch bezogen und direkt wieder belegt.

Besuch zu haben ist einfach schön!

Ich wünsche euch eine schöne Pfingstwoche
Lovely hugs
Molly


Freitag, 22. Mai 2015

Spargel - Couscous mit Erdbeeren












Spargel und Erdbeeren  -  eine perfekte Kombination

In diesen leichten Couscous-Spargel Salat könnte ich mich hineinlegen.
Jetzt, da der Füchtorfer Spargel ganz frisch auf den Höfen zu bekommen ist,
( Farmers Market hört sich irgendwie schöner an  ;-)  )
gehört er wie - wie immer im Mai - zu unseren Leibspeisen.

Der *Spargel - Gerichte -Wunschzettel* unserer Familie
ist lang und die Wünsche sind mir Befehl,
denn auch ich liebe Spargel sehr.
Die kurze Saison macht den Genuss einfach intensiver.

Spargel - Risotto gibt´s morgen -
 Spargel-Flammkuchen und eine Spargel-Quiche gab es
bereits in der vergangenen Woche - dazu
übrig gebliebenen Spargel im Speckmantel gegrillt -
einfach und köstlich zu frischem Brot mit Dipp.


Dipp-Tipp

Frischkäse
TK-Kräuter nach Belieben
Salz
geröstete Kürbis- und Pinienkerne
einen Schuss Sriracha scharfe Sauce aus dem türkischen Laden
(Vorsicht!! ;-)  )


Couscous Salat

Couscous nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen
- Spargel vorkochen, etwas abkühlen lassen,
- in mundgerechte Stücke schneiden und unter den Couscous heben
- geröstete Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne hinzugeben
- mit Salz, frisch gepresster Zitrone und Olivenöl abschmecken
- falls ihr mögt - ebenfalls einen kleinen Schuss Sriracha zum Dressing geben
- viiiiiele Erdbeeren und Ruccola on top und fertig


***********


Nun aber zu meinem kleinen Feigenbäumchen.
Vor einigen Wochen habe ich ihn als *Pinn* -
wie Töchterchen sagte - erworben,
gehegt und gepflegt -
und siehe da - ein Mini-Bäumchen schmückt nun unseren Essplatz.
Dieses satte, helle, frische Grün bringt den Sommer hinein.

Lovely hugs und ein wunderschönes Wochenende
Molly

Samstag, 9. Mai 2015

*Pink in the mirror*











Und schon wieder Wochenende,
bzw. glücklicherweise!

Die Minuten - Stunden und Wochen vergehen wie im Fluge -
lieber Besuch aus den USA reist in wenigen Stunden an 
und Sightseeing-Total steht während der kommenden 14 Tage an.

Wir freuen uns riesig!

Tick-tack-tick-tack . . . 
und gleich geht´s los nach Düsseldorf .....

Ein tolles Mai-Wochenende wünsche ich euch .....
Lovely hugs
Molly







Mittwoch, 6. Mai 2015

Mini-Cooper








 


Mai oder doch April?
Das Wetter spielt verrückt.

Bei strahlendem Sonnenschein bin ich fix losgefahren,
um unseren *Baby-Boy* Mini zu fotografieren -
komme an der gewählten *location* an -
englisches Flair sollte her -
und schwupps war der Himmel grau!

Macht nichts!
So ist es halt mit der Natur
und mogeln und bildtechnisch bearbeiten wollte ich dann auch nicht mehr,
denn eigentlich gefallen mir die Grautöne recht gut
zur Kuscheldecke und den Beton-Kerzenhaltern.

Blauer Himmel hätte doch nur gestört ;-)!

Ja, das ist er mein Baby-Boy *Mini*.
Er begleitet mich schon viele Jahre 
während des Sommers -
wurde gestern wieder einmal mit einem Großeinkauf beladen -
geschickt gepackt passt ganz schön viel hinein -
relativ betrachtet natürlich -
der Kleine bereitet uns immer wieder viel Freude.

Hupps - gerade kommt die Sonne wieder heraus
und ich husche jetzt wieder in den Garten ......


Lovely hugs 
Molly


Plaid natur by nord Copenhagen: hier



Freitag, 1. Mai 2015

Villa Hohenhof - Karl Ernst Osthaus


 







Wochenenden sind doch etwas Feines!
Zeit für Ausflüge, Entdeckungen und Inspirationen.

Diesmal ging es zum Hohenhof, der Jugendstilvilla des Osthaus-Museums Hagen.

*Der Hohenhof zählt zu den architekturgeschichtlich 
bedeutendsten Gebäuden Europas aus der Zeit der Frühmoderne.
Das Landhaus wurde von dem belgischen Künstler-Architekten 
Henry van den Velde zwischen 1906 und 1908 für den Hagener
Kunstsammler und Kulturreformer Karl Ernst Osthaus gebaut.
Ein Jugendstil-Gesamtkunstwerk!

Von der Architektur bis hin zu den Möbeln, Wanddekorationen,
Bodenbelägen, Lampen, Stoffen und dem Geschirr -
jedes Element wurde für den entsprechenden Raum 
individuell entwickelt.

Alle Details wurden aufeinander abgestimmt - wunderschön - wirklich!

Man findet ein Fliesen-Tryptychon von Henry Matisse,
welches speziell für den Hohenhof angefertigt wurde.

In der festlich-eleganten Empfangshalle
treffen sich alle Verkehrswege des Hauses.
Jeder Raum an sich erreicht die Geschlossenheit eines Gemäldes.

  Das Arbeitszimmer von Karl Ernst Osthaus
wird durch einen achsensymmetrischen Grundriss geprägt.
 Die Breite der Schreibtischnische definiert die Raumachse.
 Die rötlichbraun gemusterte Wandbespannung aus bedrucktem Baumwollstoff
 mit traditionellen javanischen Batikmotiven
 verleiht dem Zimmer eine behagliche Atmosphäre.

Der Hohenhof war ein Beispiel angewandter Ästhetik -
Osthaus selbst und seine Frau trugen durch ihr Verhalten
zum homogenen Eindruck des Gesamtkunstwerkes bei.
Gertrud Osthaus trat in van de Velde-Kleidern auf.
Das Paar uns seine Gäste saßen auf van de Velde-Sesseln,
tafelten am van de Velde-Tisch von van de Velde-Porzellan
mit van de Velde-Besteck. *

Genau so sollte es sein, oder?
Die schönen Dinge sollten nicht in dunklen Schränken ausharren,
sondern tatsächlich benutzt, bewundert und in den Alltag eingebunden werden.
Genuss im Alltag, so ist´s richtig!

Lovely hugs und ein wunderschönes * 1. Mai Wochenende
Molly




Informationen zum Hohenhof: Quelle