Dienstag, 17. April 2012

Rhabarberzeit




 

Frisch und fruchtig-leicht,
ein ideales Dessert,
oder abendliche Fernseh-Beilage.

Ruck-zuck ist der Rhabarberkompott gekocht
(ordentlich gesüßt, denn er war ganz schön sauer),
Joghurt -
etwas brauner Zucker -
frische Himbeeren
und geröstete Pinienkerne.
Finito - guten Appetit!

Lovely hugs
Molly

Kommentare:

  1. MMMM This looks so good, and the colours are so summerly !!!
    Have a nice day !
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Molly, ich mag zwar kein Rharbarber, aber das Dessert sieht himmlisch aus !
    Tolle Bilder hast Du gemacht. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. mmmhhhh - einfach - lecker!!! Tolle Bilder liebe Molly! So schmeckts noch mal so gut. LG Ulla

    AntwortenLöschen
  4. wunderschöne, appetitmachende Fotos

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    die Glaesser sehen so schoen Dekoratiev aus.Tolle gemacht.

    GLG Conny

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Molly,
    der Nachtisch sieht super lecker aus und du hast so tolle Fotos davon gemacht.
    Ich habe dich über Sabrina entdeckt und mich mal direkt als neue Leserin eingetragen. Bis bald.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Halo Molly, sieht das lecker aus! Die Rhabarber-Erdbeer-Spargel-Zeit ist doch die Allerschönste, oder?

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  8. Antworten
    1. Hallo Molly,
      das sieht ja super aus und hört sich Klasse an.
      So erfrischend-und die Fotos erst, einfach toll.
      War grad bei Birgit im Blog und hab dich da zufällig gesehen- und jetzt biste bei mir gemerkt♥-So schnell geht`s, gell? :O)
      Liebe Grüße
      manu

      Löschen
  9. Wundervolle Bilder!!
    Und DANKE fürs verlinken!!
    GLG♥Doris

    AntwortenLöschen